Der blanke Hohn: "Operation Friedensquelle"

 Die türkische Offensive mit dem Namen „Operation Friedensquelle“!?


Lübeck, 26. 10. 2019


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser,

bedauerlicherweise muss sich meine Person in diese sogenannte Kriegsführung mit der mehr als nur fragwürdigen oben genannten Bezeichnung einmischen.

Denn:

Wie kommt es, dass sich niemand fragt, warum die 32 km tiefe Sicherheitszone nicht auf der Seite der Türkei ohne einen Krieg und ohne Vertreibungen der Grenzbewohner eingerichtet wurde?

Welche Begründung oder Folgebegründung gibt es auf diese Frage einer Sicherheitszone, die nicht im eigenen Gebiet der Türkei eingerichtet wurde?

___________________________

Kommentierter Auszug meiner Person aus dem Internet:

„Ziel der seit Mittwoch laufenden türkischen Offensive ist die YPG, die auf syrischer Seite der Grenze ein großes Gebiet kontrolliert. "Es folgt eine aufgestellte Behauptung Erdogans: " Die Türkei sieht in ihr einen Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK in der Türkei und damit eine Terrororganisation.

"Es folgt eine taktisch kluge Begründung,  aber warum auf syrischer Seite, wodurch bereits zu viel Leid entstanden ist? :"  Die Türkei will entlang der Grenze eine sogenannte Sicherheitszone einrichten und dort auch syrische Flüchtlinge ansiedeln, die derzeit in der Türkei leben.“

_______________________________

Hat die Türkei im eigenen Grenzgebiet an Nordsyrien keinen Platz für diese Sicherheitszone und für die syrischen Flüchtlinge an den Grenzübergängen?

Warum musste oder wollte die Türkei somit die IS-Kämpfer, die durch die kurdische Melitz YPG gefangen genommen und bereits im Gefängnis waren, befreien? ?

Worum ging es dem Türken? Ging es wirklich um eine Sicherheitszone oder ging es eher um eine ethnische Säuberung der Kurden durch den „gläubigen“ Türken?

Was will der Türke noch aus der Situation herausschlagen; wie viel oder was will er erreichen oder haben?

Warum hat der fragwürdige Türke, der in Wahrheit nicht nur Menschen kurdischer Abstammung, sondern auch das Christentum verachtet, was meiner Person immer wieder auffällt, seine Landsleute in Europa verteilt und sich somit einen Zugang offen gehalten, diese Leute während seiner Wahlkämpfe vor Ort besuchen oder aufrufen zu können?

Glücklicherweise hat Europa die Türkei nicht in die Europäische Union aufgenommen, jedoch sind bereits viele der christlichen Werte durch solch einen Türken in das Wanken geraten!

Schon lange sieht es ganz so aus, als wenn der Plan eines solchen kriminellen Machthabers schon gegriffen hat, denn er wird, solange er an der Macht ist, versuchen, das Christentum anzugreifen und Europa zu spalten!

Er benötigt Zuspruch seiner Landsleute für seine Wiederwahl, wobei er am liebsten die freien Wahlen abschaffen würde beziehungsweise bereits abgeschafft haben könnte, und so versucht er, Europa durch Kriege in den ärmeren Ländern oder angrenzenden Ländern "aufzumischen", um seine Wichtigkeit und sein Machtgehabe demonstrieren zu können und um Nutzen aus der Situation zu ziehen!

Wenn man ihn näher mittels Übersetzer der jeweiligen Landessprache betrachtet oder beobachtet, dann bemerkt man ganz deutlich, dass dieser Mensch in der Lage ist, die Wahrheit in eine Unwahrheit zu verpacken und umgekehrt die Lügen in eine Wahrheit umzukehren, was auch in der Tat von seinen Anhängern oder vom Volk von ihm erwartet wird.

Wenn er solch eine Strategie nicht beherrschen würde, hätte er den Platz, an dem es sich befindet, niemals einnehmen können!

Zuerst holt er durch seine Reden weit aus und erklärt, wie gut und wie richtig alles ist, was die Türkei macht und wie schlecht all die anderen und besonders die Europäer sind.

Dann kommt er langsam auf die Kriegsbegründung zu sprechen, wobei er in skeptisch gespielte Gesichter schauen muss. Er bemerkt, dass er noch zulegen und etwas mehr in seiner Rede bieten muss und kommt dann nochmals auf den Punkt, wo er die Lüge in die Wahrheit umschwenken kann.

In diesem Moment könnte es sogar sein, dass er am Rednerpult auf einen Knopf drücken kann und vereinzelnd gut platzierte Regierungsmitglieder dieses Kommando umsetzen, indem Sie aufspringen und applaudieren, wobei dann alle anderen folgen und jubelnd applaudieren!

Ein Schauspiel, was seines Gleichen als Operation Friedensquelle sucht!

Das war in den letzten Tagen ganz einfach via TV zu beobachten und wer die Begründung Erdogans für den eröffneten Krieg vor seinem Kabinett nicht bewerten konnte, wird gefälligst sein Lehrgeld als Politologe und Psychologe zurückgeben müssen!

Das kann doch langsam nicht mehr wahr sein, auch mit Ihnen!

Erdogan kann somit irgendwelche Behauptungen aufstellen und plötzlich sind alle Kurden der PKK-Arbeiterpartei als Terroristen einzustufen!

Dann schlägt er sich mehrmals an die Brust oder an sein das Herz, um seine reinen und feinen Absichten kundzutun, indem er sich durch andere abzusichern versucht und um noch mehr Jubel zu ernten!

Nicht wenige syrische oder kurdische Kinder sind durch den Einmarsch der Türken in Nordsyrien schwer verletzt worden oder gestorben, einige haben ihre Eltern verloren oder sind zum Krüppel gemacht worden, aber solch ein Präsidenten bekundet auch noch gute Absichten durch die Operation Friedensquelle!

Was für ein Hohn, denn die Operation Friedensquelle liegt ihm wohl ganz offensichtlich am Herzen!

Aus diesem Grunde stellt man als ein Christ selbst die Bedingungen auf, indem man festlegt, dass entweder ein gesunder Mensch an die Macht der Türkei kommt oder aber man lehrt dem Türken, wo seine Grenzen sind, indem man dem Volk durch wirtschaftliche Sanktionen deutlich macht, dass es in dieser Art und Weise mit solchen Machthabern nicht weitergehen kann!

Warum musste bereits am Folgetag der Kriegseröffnung der Türkei beispielsweise ein kleines kurdisches Kind sterben und solch ein krankes Geschöpf, wie es der R. T. Erdogan ist auch noch durch sein Volk anschließend hochgejubelt werden?

Wenn er gar nichts mehr ausrichten kann und er bemerkt, dass er möglicherweise nicht mehr gefragt sein könnte, dann fängt er sichtlich an, alles um sich herum zu zerstören und überlegt vermutlich, wie er an der Macht bleiben und somit an Atomwaffen kommen kann. Er wird diese Notwendigkeit geschickt verpacken und zwar durch seine legitimierte Umkehrung der Wahrheit und der klaren Fakten. So bekommt er seine Zustimmung und Zukunftsaussichten für den Ausbau seines fragwürdigen Machtpotenzials!

Auch kann es doch nicht möglich sein, dass hier in der BRD viele türkische Bürger friedlich mit uns leben, aber solch einen kriminellen Machthaber durch den Wahlkampf auch noch unterstützen!

Das kann doch nur deshalb möglich sein, weil diese Türken aus Angst um Ihre zurückgelassenen Familienangehörigen in der Türkei diesem Machthaber ihre Stimme geben, was bedeutet, dass diese Stimmen aus den europäischen Ländern auf die Identität des Wählers schließen lassen werden.

Solch eine Person, wie es der türkische Präsident ist, sollte doch leicht für Menschen in einer Führungsposition aus einer anderen Kultur kommend, durchschaubar sein, wobei der ebenfalls kriminelle syrische Machthaber Baschat al-Assad in abgeschwächter gleicher Form ebenfalls jahrelang ein schönes und bequemes Leben auf Kosten von Menschenleben führt!

Denn was der Syrer über Jahre kann, das kann der Türke schon lange nicht wahr!

In Wahrheit geht es weltweit immer um einzelne Machthaber, die auf hohen Kosten und mit einem großen Ansehen leben und anschließend möglichst in die Geschichte eingehen wollen, ganz gleich, wie viele Menschen unter den verursachten Kriegen unter Armut und Unterdrückungen leben oder gestorben sind oder noch leben und sterben müssen!

Solche Geschichten haben in der Regel nichts mit Gerechtigkeit und Wahrheit für alle Betroffenen zu tun, sondern es geht in der Regel nur um den Einzelnen, der um jeden Preis an der Macht bleiben will!!

Nun hat Erdogan bereits geschafft, seinen Einmarsch in Nordsyrien auch europaweit zu legitimieren und fängt an, andere Staaten in sein niedriges Niveau zu ziehen, indem er besonders die BRD öffentlich kritisiert, was er sich scheinbar leisten kann!

Einerseits hat Erdogan durch den Einmarsch in Nordsyrien schließlich einige der IS-Kämpfer und IS-Kämpferinnen befreit, wodurch es nun tatsächlich wieder schwieriger werden könnte, die Anschläge des IS zu verhindern, sollte dieser sich dadurch erneut ausbreiten und verteilen können!

Anderseits wird es dabei bleiben müssen, dass wenn sich beispielsweise die IS-Kämpfer oder IS-Kämpferinnen aus bestimmten Gründen durch „weiße Fahnen“ ergeben werden, diese auch nicht misshandelt oder getötet werden dürfen, weil diese Personen für ihre Taten eine entsprechend hohe Gegenleistung auf Erden erbringen sollten, da man ganz deutlich erkennen kann, dass durch eine Glaubensform der Mensch durch geschulte oder intelligente Personen mehr oder weniger steuerbar ist und somit vergleichsweise einer eingeschränkten oder besonderen Form der Schuldfähigkeit zuzuordnen oder unterlegen ist!

Sollte es jemand wie Herr R. T. Erdogan weiterhin übertreiben wollen, dann steht für solch einen Möchtegern-Gernegroß der entsprechende Dienst im Jenseits zu seiner Verfügung, denn der Teufel wartet schon auf den Zugriff!

Wer sagt uns eigentlich, wer hinter welchem Anschlag steckt und ob nicht auch der Türke mitmischt, um für sich Vorteile aus der Situation zu erzielen?

Die Taktik, seinem Gegenüber beim Händeschütteln lange und tief in die Augen zu schauen, besonders während die Filmkamera läuft, ist ganz offensichtlich eine einstudierte und somit künstliche Maßnahme aller türkischen Regierungsmitglieder, die ein gewisses Überlegenheitsgefühl demonstrieren soll aber eine Unterlegenheit einer Klarheit und Wahrheit ganz deutlich macht!

Leider, leider ist das Leben kein Wunschkonzert und man muss mit solchen Methoden leben und umgehen können.

Eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen kann somit nur eine Chance haben, indem jeder Mensch seinen Platz findet, wobei es darauf ankäme, den richtigen Platz zu finden, um ihn einzunehmen und nicht, wie es ganz offensichtlich geworden ist, kaum eine geeignete Führungspersönlichkeit den öffentlich entsprechend richtigen Platz besetzt!

Das beste Rezept für beispielsweise solch einen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan wäre die Bekanntschaft mit dem Knüppel meiner Person!

Danach sollte Baschar al-Assad folgen und so macht die gute Kunde dann die weltweite Runde!

Ursula Sabisch

Empress

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/internationale-kritik-an-tuerkischer-offensive-in-syrien-100.html